Skip to Content

Meine Person

Mein Name ist Birgit Larisch und so fing das mit mir und den Hunden an.

Im Jahr 2004 begann ich meine mehrmonatige ehrenamtliche Tätigkeit in einem Tierheim, bei der ich 4 volle Tage in der Woche mit Hunden Umgang hatte. Ich bin mit ihnen spazieren gegangen, habe sie gepflegt, teilweise gefüttert und hatte viel Gelegenheit, Ihr Verhalten zu beobachten. Unterstützt wurde ich bei meinen Beobachtungen von der kompetenten Tierheimleiterin. Durch diese Arbeit wurde der schon lange gehegte Wunsch nach einem eigenen Vierbeiner so groß, dass ein ungarischer Junghund im März 2005 bei uns einziehen durfte. Sára, ein Schnauzermix, wurde Rudelmitglied im Hause Larisch.

Obwohl ich mich schon mit Literatur und Internetrecherche im Vorfeld schlau gemacht hatte, war mir klar, dass wir mit ihr auch in eine Hundeschule mussten. Schon allein um adäquate Sozialkontakte zu ermöglichen. Im Einzel- sowie Gruppentraining wurden wir mit dem kleinen Hunde-Einmaleins vertraut gemacht. Das war mir persönlich aber schnell zu wenig Information, um meinen Wissensdurst zu stillen. So begann ich damit, Fortbildungen und Seminare für Hundetrainer zu besuchen.

Um nicht nur theoretisches Wissen zu haben, absolvierte ich Praktika bei verschiedenen Hundeschulen und besuchte Schulungen zu Hundeverhalten. Da Verhalten auch durchaus von körperlichen und gesundheitlichen Einschränkungen beeinflusst werden kann, war ein Praktikum in einer Tierarztpraxis ein besonderes Anliegen von mir.

Seit dem Jahr 2007 habe ich in verschiedenen Hundeschulen Einzel- sowie Gruppenunterricht gegeben und bei Spielgruppen sowohl mitgearbeitet als auch diese eigenständig geleitet. 2008 erfüllte ich mir einen Herzenswunsch und eröffnete eine Hundeschule mit Hundepension, um meine eigenen Ideen umsetzen zu können.

Selbstverständlich bilde ich mich auch jetzt noch regelmäßig weiter und stehe in regem Kontakt mit anderen Hundeschulen. Hierbei geht es um Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Coaching sowie Kooperationen in Bezug auf Angebote.

Zusätzlich dazu halte ich mich auf dem Gebiet Gesundheit, Heilverfahren und Naturmedizin durch enge Kontakte zu mehreren Tierärztinnen, einer Physiotherapeutin und einer Heilpraktikerin auf dem Laufenden . Auch eine Homöopathin gehört zum Kreis der beratenden und unterstützenden Personen meines Netzwerkes, für das ich sehr, sehr dankbar bin.

Im Bereich der Pension kooperiere ich mit Kolleginnen, die das gleiche Konzept haben. Wir tauschen uns regelmäßig aus und haben einen für uns verbindlichen Qualitätsstandard vereinbart.

Seit Januar 2012 haben wir Familienzuwachs in Form von Zora, einem rumänischen Hütehundmädchen. Sie ist nachdem sie Vertrauen zu uns gefasst hat, der Clown der Familie. Allerdings hat sie durchaus ihre Geschichte und findet Menschen erstmal per se suspekt. Sie hat mich noch mehr gelehrt, wie Angsthunde ticken und wie man ihnen helfen kann.